E5 Alpenüberquerung

Über den Höhenwanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran

Mit Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen unserer Realschule wandern wir alle zwei Jahre von Oberstdorf nach Meran über die Alpen. Dabei sind das Erleben des Naturraums Alpen und die Erfahrung und Neudefinition eigener Grenzen für uns wichtige Ziele.

„Unser Anspruch und unser Maßstab ist unser Weg, unsere Realschülerinnen und -schüler auch über das normale Schulangebot hinaus zu begleiten und zu prägen.“, so Stefan Vieira, der verantwortliche Lehrer und Organisator der E5-Alpenüberquerung.

Die Alpenüberquerung teilt sich in sieben Etappen auf, auf denen ca. 5.000 Höhenmeter im Aufstieg, 6.500 Höhenmeter im Abstieg und 100 km Strecke zurückgelegt werden. Die einzelnen Etappen werden wie folgt durchgeführt:

  • von Oberstdorf zur Kemptner Hütte
  • von der Kemptner Hütte zur Memminger Hütte
  • von der Memminger Hütte nach Zams
  • von Zams zur Braunschweiger Hütte
  • von der Braunschweiger Hütte zur Martin-Busch-Hütte
  • von der Martin-Busch-Hütte zur Similaunhütte und
  • von der Similaunhütte nach Meran

Auf dem E5 erleben wir die Allgäuer Alpen, die Lechtaler Alpen und die Ötztaler Alpen und gehen dabei von Deutschland durch Österreich bis nach Italien. Der Bergsport wird an der Realschule Ailingen groß geschrieben. An unserer Schule findet beispielsweise jedes Jahr ein Wintersporttag für alle Schülerinnen und Schüler statt, an dem wir zum Ski- oder Snowboardfahren in die Alpen fahren. Ferner bieten wir seit mehreren Jahren eine kostenlose Kletter-AG in der DAV-Kletterhalle an und in der 6. Klasse wird unter anderem ein Winterschullandheim angeboten, bei dem die Kinder das Ski- und Snowboardfahren erlernen können.

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com