Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es immer wieder passieren, dass sich Kinder und Jugendliche in der Schule verletzen. Die Schulsanitäter können in einem solchen Fall kompetent, schnell und sicher helfen. Für unsere Mitschülerinnen und Mitschüler setzen sich die „Schulsanis“ ein und übernehmen Verantwortung. Sie kommen, wenn sich jemand verletzt, Kreislaufprobleme hat oder krank wird, leisten Erste Hilfe, alarmieren, wenn nötig, den Notarzt und kümmern sich um die Betroffenen, bis sie von den Eltern abgeholt werden.


Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler der Realschule Ailingen ab der Klassenstufe 7. Bei ihren wöchentlichen Treffen gehen die Schulsanitäter gemeinsam mit den Jugendkoordinatoren der Johanniter Jugend Fallbeispiele durch und frischen theoretische Kenntnisse auf. Der Einteilung für den Schulsanitätsdienst geht eine dreitägige, offiziell anerkannte Ausbildung unter der Anleitung der Johanniter Jugend voraus. Am Ende wird eine Prüfung abgelegt, die zum Einsatz als „Schulsani“ berechtigt. In Zweierteams übernehmen sie von nun an abwechselnd, für jeweils eine Woche, den Schulsanitätsdienst.

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com