Optimistisch traten die Mädels zum Kreisentscheid der WK II in Friedrichshafen an. Mit voller Power ging es in das erste Spiel, welches wir direkt mit 10:6 gegen das BZM Markdorf gewannen. Gegen das KMG ging es dann im zweiten Spiel schon enger zu und wir trennten uns 7:7. Beim dritten und entscheidenden Spiel ging es am Schluss um alles oder nichts.

Entweder wir gewannen und wären somit Kreismeister mit Qualifikation zum RP-Finale oder es bliebe uns der 2./3. Platz übrig. Der Titelverteidiger des Monfort Gymnasiums spielte stark auf, die Ailinger Mädels behaupteten sich gut, so dass es zur Halbzeit 3:3 unentschieden stand. Nervosität und zuviele Leichtsinnsfehler verbauten uns in der zweiten Spielhälfte die Chancen auf einen Sieg und wir mussten den Titel wiedermal an das Monfort Gymnasium Tettnang abgeben. Aufgrund des schlechteren Torverhältnis (1 Tor Unterschied) wurde es letzendlich der undankbare 3. Platz.

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com