Die Volksbank Friedrichshafen schüttet auch dieses Jahr unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" für das Ehrenamt 50.000€ aus. In der Fahrzeughalle der Feuerwehr dankte Volksbank-Chef Harald Riehle den Helfern für Ihren Einsatz. Das Projekt „E5 - Abenteuer Alpenüberquerung“ der Realschule Ailingen erhält 500€.

Unverzichtbar und befriedigend Das Ehrenamt sei häufig eine tägliche, dem anderen Menschen zugewendete Arbeit, zum Beispiel in der Feuerwehr, im Rettungsdienst, in den Sport- und kulturtragenden Vereinen, in der verantwortungsvollen Freizeitgestaltung vieler Menschen, aber auch innerhalb der Kirchenarbeit, bis hin zur Sterbebegleitung. Die ehrenamtliche Leistung, so Riehle, sei ein großes und für unsere Gesellschaft unverzichtbares Betätigungsfeld, das durch die Arbeit vieler Mitmenschen wesentlich mitgetragen werde. Erfreulich sei: Auch die ehrenamtlich Tätigen zögen eine große Befriedigung aus ihrem Tun.

Die Volksbank Friedrichshafen finanziert ihre Spenden und Zuwendungen im wesentlich aus drei Quellen. Zum einen aus einem Gewinnspartopf und kombinierten Sparangeboten. Zum anderen aus der Stiftung der Volksbank, die ihr Stiftungsvermögen von aktuell über einer Million Euro in den vergangenen fünf Jahren auch über namhafte Zu-Stiftungen deutlich erhöhen konnte - sowie über eigene Mittel.

Mit ihrem Lehrer Stefan Vieira berichteten die Schülerin Sarah Jäger und ihr Klassenkamerad Phillipp Stascheit von der Realschule Ailingen über ihr Projekt E5 Alpenüberquerung. Das Projekt wurde von der Volksbank Friedrichshafen auch schon in der Vergangenheit unterstützt und erhielt weitere 500€ für die zukünftige Realisierung der Alpenüberquerung. Das schulische Engagement im Allgemeinen und die ehrenamtliche Unterstützung von Herrn Georg Hecht und Frau Rosa Hecht im Besonderen wurden dabei gewürdigt.