Einen schönen gemeinsamen Nachmittag verbrachte das Kollegium der Realschule am 15. Oktober. Nach Unterrichtsende fuhren die Lehrerinnen und Lehrer zum Hafen, von wo aus sie mit der MS Karlsruhe nach Bregenz fuhren. Von hier aus ging der Fußweg über Lochau nach Oberhaggen zur Gastwirtschaft Seibl direkt am Steilhang des Pfänders.

Der Blick ins Appenzellerland war zwar durch Hochnebel und Wolken verhangen, aber die Sicht auf die Bregenzer Bucht war traumhaft. Der Kontrast zwischen dem emsigen Treiben in der Stadt und die Ruhe auf dem Berg luden zum Verweilen ein. Vom Aussichtspunkt oberhalb vomKlausbergnach Westen konnte man den Blick auf die Insel Lindau genießen und sich eine kleine Ruhepause gönnen, bevor der Weg wieder steil hinauf führte. Beim Gasthaus Seibl angekommen nahmen alle Kolleginnen und Kollegen, die am Lehrerausflug teilnahmen, im Pfänderstüble Platz.

Angeregte und anregende Gespräche, eine wunderbare Speisekarte und der von hier oben nun wieder bessere Blick in die Weite belohnten den Aufstieg mit einer gemütlichen Atmosphäre und Gaumenfreuden und ließen die Stunden wie im Fluge vergehen. Gegen 17 Uhr brachen dann die ersten auf: diejenigen, die mit dem Auto nach Oberhaggen gefahren waren, fuhren los, diejenigen, die mit dem Zug nach Friedrichshafen wollten, nahmen den Fußweg zum Bahnhof Lochau/Hörbranz auf und einige, die noch nicht genug gelaufen waren, verweilten noch ein Stückchen dort oben, um noch zum Pfändergipfel zu wandern.

Ein rundum gelungener Ausflug.