Staub zu Staub – so könnte man den derzeitigen Zustand auf dem Gelände der ehemaligen Schulsporthalle in Ailingen charakterisieren. Nach unzähligen Jahren des Seins, nach einer endlosen Zahl von Schülerinnen und Schülern, denen sie ein Dach über Sportveranstaltungen geboten hat, nach Jahren des treuen zur-Verfügung-Stehens für Vereine aller Art, ist sie nun abgebrochen.

Ihre Bestandteile, den Weg allen Kehrichts gehend, werden bald in allen Himmelsrichtungen verstreut sein. Aus ihrem Untergrunde wird eine neue, schönere, größere, moderne Halle entstehen, die wieder vielen Schülerinnen und Schülern, vielen Vereinen und Veranstaltungen dienen wird. Vergänglichkeit inmitten des Lebens, Vergänglichkeit inmitten wunderbarer Frühlingstage, in denen Neues entsteht. Ein erdender Anblick.

Vielleicht auch die Ruhe vor dem Sturm des Baulärms,
wenn sich die neue Halle, gleich einem Phönix,
aus dem Staub der ehemaligen, erheben wird.

Bis es soweit ist, darf sich die Rotachhalle als gastfreundlich erweisen – bis sie eines Tages auch den Weg aller Dinge gehen wird. Wir fühlen uns vor diesem Szenario an die unsterblichen Worte des Poeten Andreas Gryphius erinnert: „Was dieser heute baut, reißt jener morgen ein“. Denken wir auch inmitten unseres Wohlstandes und unseres Strebens an die Menschen und die Dinge, die sekündlich vergehen. Selbst ein so profaner Vorgang, wie der Abriss eines ausgedienten Gebäudes, kann uns zum Denken anregen, zum Nachdenken inspirieren.

 

  • Sofasessel Klasse 8

    Es ist geschafft, die Schülerinnen und Schüler der achten Klasse mit Wahlpflichtfach Technik konnten ihr großes Holzwerkstück - einen Sofasessel - nun endlich mit nach Hause nehmen. Eine große handwerkliche Herausforderung stellt die aufwendige Verbindung an allen Eckpunkten des Holzrahmens dar. Viele Wochen haben sie daran mit Japansäge und Stechbeitel gearbeitet.

     

     
  • Erfolgreicher Infoabend

    Ein voller Erfolg wurde der Info-Abend der Realschule Ailingen am Dienstag, den 17. März. Eltern und Kinder der zukünftigen Klassenstufe 5 konnten sich in diesem Rahmen über Arbeit, Ziele, Ausrichtung und über das „Miteinander“ an unserer Schule informieren. Eine bis ins letzte Eck überfüllte Aula, viele Aktionen im ganzen Schulhaus und motivierte Schüler und Lehrer aller Klassenstufen, sprachen für sich.

     

     
  • Werftbesichtigung

    Bei einer Führung durch den Hangar lernte die Technikgruppe von Pascal Kaiser aus Klasse 10 den Zeppelin in seiner Werft hautnah kennen. Die Führung übernimmt für uns Kate Board - unter den 26 Piloten, die weltweit für das Fliegen eines Zeppelin NT ausgebildet worden sind, ist sie eine der wenigen Frauen.

     

     
  • Aus Alt mach Neu

    Neue, moderne Schließfächer wurden im Schulhaus aufgestellt und ersetzten die alten, grünen Stahlschränke. Die Klasse 6b nutzte die Chance, rettete die Schließfächer und gab ihnen im Klassenzimmer ein neues Zuhause. In der Projektwoche gestalteten die Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer die Türchen der Schränke neu.

     

     
  • ZUMBA meets Schulsport

    Vergangene Woche wurde das Fitnessstudio kurzer Hand in die Rotachhalle verlegt. Jahrgangs- und klassenübergreifend bekamen mehrere Mädchensportgruppen eine Schnupperstunde Zumba. Zumba ist eine Mischung aus Aerobic und überwiegend lateinamerikanischen Tanzelementen.

     

     
  • Herzlich Willkommen

    Seit Dienstag, 11.09.2018 beleben 62 neue Schülerinnen und Schüler Klasse 5 die Realschule Ailingen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Svenia Bormuth, starteten die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Kassenlehrerinnen Frau Enners-Sittel und Frau Kumak sowie ihrem Klassenlehrer Herrn Obert in die erste Schulwoche an der Realschule Ailingen.

     

Verwandte Beiträge

Einzug in die neue Sporthalle

Die neue Sporthalle auf dem Schulgelände der Realschule Ailingen ist nach fast zwei Jahren Bauzeit und einer Investition von 7,55 Millionen Euro fertiggestellt. Bereits vor der...

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com