Nach 21 Jahren als Rektor der Realschule Ailingen, wurde am 29. Juli Günther Mau in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Realschulkonrektorin Svenia Bormuth übernimmt das Steuerruder. Günther Mau, der für 21 Jahre der Realschule Ailingen vorgestanden hat, wurde in einem feierlichen Rahmen am Mittwoch, den 29. Juli, in den Ruhestand verabschiedet.

Seine Nachfolgerin Svenia Bormuth betonte in ihrer Laudatio, die freundliche und ruhige Art, die Günther Mau ausgestrahlt habe, sei prägend für das Gesicht der heutigen Realschule Ailingen gewesen. Reinhard Friedel, Leiter des Amtes für Bildung, Familie und Sport der Stadt Friedrichshafen hob besonders die Verdienste von Günther Mau um die Erhaltung der Realschule am Standort Ailingen hervor.

Gert Schneider, Schulrat am staatlichen Schulamt in Markdorf gewährte in einer Revue einen Einblick in das bisherige Leben von Günther Mau. Aus dem Südschwarzwald stammend sei er als Rektor nach Ailingen gekommen, habe hier sein Ziel einer Realschule mit musischem Profil verwirklicht und sei stets bestrebt gewesen, ein friedliches und harmonisches Verhältnis zwischen allen am Schulleben Beteiligten aufrecht zu halten. Seine Vision einer klassenstufenübergreifenden Bläserklasse verwirklichte Günther Mau in Ailingen, etablierte die Adventskonzerte und durch seinen persönlichen Einsatz führte er die Schülerinnen und Schüler zu einer über die Stadt hinaus gewürdigten musikalischen Qualität. Er verglich Mau mit einem Dirigenten, der die Brücke zwischen den Wünschen und Bedürfnissen des Konzertpublikums auf der einen, dem eigenen Ideal von Musik auf der anderen Seite, verwirklichen muss. „Herrn Mau ist dies mit seiner freundlichen und umsichtigen Art gelungen“, so Schneider.

Elternbeiratsvorsitzender Martin Weidisch fasste sich kurz: Er bedankte sich bei Günther Mau für die enge und konstruktive Mitarbeit zwischen Eltern und Schule. Günther Mau wiederum bedankte sich bei seinem Kollegium für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen zwei Jahrzehnten. Eine Schule sei nur so gut, wie die, welche sie im Grunde ausmachen, so Mau. Umrahmt wurde die Feier von musikalischen Beiträgen der Musikfachschaft.

Martin Obert, Musiklehrer und Vorsitzender des Faches Musik, dankte Günther Mau in seiner Ansprache für sein persönliches sich-Einbringen in die musikalische Arbeit an der Schule: „Ein Chef, der uns Kollegen fragt: ‚wo kann ich euch helfen?‘ habe ich noch nie gesehen.“ Er wünsche sich vom bisherigen Schulleiter und Musikkollegen, dass er dem Fach Musik nach wie vor eng verbunden bleiben und bei den anstehenden traditionellen Adventskonzerten als Flötist mitspielen möge.

Anschließend wurden die Gäste zu einem Stehempfang in der Aula eingeladen. Das Regierungspräsidium Tübingen, das Schulamt Markdorf, der Schulträger, das Kollegium, die Eltern und die Schüler der Realschule Ailingen wünschen Günther Mau einen guten Start in die neue Lebensphase „nach der Schule“.

Zur Person

Günther Mau Geboren in Bad Säckingen am 25. August 1952
Verheiratet und Vater von 4 Kindern
Im Schuldienst seit 1979
Schulleiter in Ailingen seit1994
Er lebt in Ailingen.

 

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com