Wo werden die Wellen im Ailinger Freibad gemacht? Wie lange dauert es, bis das Becken mit Wasser gefüllt ist? Was versteckt sich hinter den Gitterstäben unter Wasser? Diese und mehr Fragen konnte die Klasse 6b am 04. April 2017 dem Betriebsleiter Andreas Fehrman im Wellenbad in Ailingen stellen.

Es war ein überraschender Moment als die Schülerinnen und Schüler das Becken des Ailinger Wellenbades erblickten, denn es war leer. Jedes Jahr nach dem Winter werden für die Instandsetzung die Becken bis auf den letzten Tropfen geleert, umfassend gereinigt und entstandene Schäden repariert. Vier bis fünf Tage lang wird dann Wasser in die für die neue Saison vorbereiteten Becken geleitet. 2,5 Millionen Liter Wasser füllen dann das Becken und die zugehörigen Zwischenspeicher.

In der Führung konnte der Maschinenraum, die Wellenmaschine und die Aufbereitungsanlagen besichtigt werden. Zum Highlight zählte die Begehung des absolut leeren Schwimmbeckens. Im hinteren Teil des Beckens, der mit Gitterstäben abgetrennt ist, werden die Wellen erzeugt. Auch dieser spannende, sonst nicht zugängliche Bereich, konnte erkundet werden. Beim Wellenbetrieb wird hier eine große Menge Luft auf die Wasseroberfläche gepresst und wieder angesaugt. Durch dieses Wechselspiel entstehen die Wellen im Ailinger Bad.

Ein herzliches Dankeschön an Andreas Fehrman, mit dem die Schüler und Schülerinnen hinter die Kulissen des Ailinger Wellenfreibades blicken konnten.

 

  • 45. Seniorennachmittag

    Am Sonntag, den 06.11.2016 fand in der gemütlich geschmückten Rotach-Halle der 45. Ailinger Seniorennachmittag statt. Der Nachmittag stand unter dem Motto "Schön ist die Welt in Ailingen".

     

     
  • Designpreis für Seifenkisten

    Nach monatelanger Arbeit war es am Sonntag, den 02.April endlich soweit. Am Seeufer wurde das lang ersehnte Seifenkistenrennen vom Zeppelinmuseum ausgetragen. Die Technikgruppe von Herrn Kaiser ging mit drei Rennteams und ihren selbstgebauten Seifenkisten an den Start.

     

     
  • Lernort Bauernhof

    Der Bauernhof ist ein idealer Lernort für Kinder, um Landwirtschaft mit allen Sinnen zu erfahren und der Entfremdung von der bäuerlichen Arbeitsswelt und der Lebensmittelproduktion entgegenzuwirken. In der Projektwoche besuchte die Klasse 6c den Obsthof Rueß in Oberteuringen-Rammetshofen.

     

     
  • Schülerzeitung der 7c

    Vom 2. bis 6. März 2015 entstand die Schülerzeitung der Klasse 7c. Herr Bischofberger, Frau Grismar und Frau Golombek-Pflug betreuten das Vorhaben, das im Rahmen des „Themenorientierten Projekt Wirtschaften, Verwalten, Recht“, kurz: TOP WVR, durchgeführt wurde. Bereits vor der Projektwoche wurde Vorarbeit in den Fächern Deutsch und EWG geleistet.

     

     
  • France Mobil zu Besuch

    Am Donnerstag, den 22. Juni 2017 erhielten wir Besuch von Monsieur Benjamin Thurotte. Eingeladen hatten Ines Hellwig und Maximilian Stoeckl, die Französischlehrer der Realschule Ailingen. Mit dem France Mobil vom Institut Francais in Stuttgart, in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk, fährt Benjamoin Thurotte durch Baden-Württemberg und besuchte dieses Jahr auch unsere Schule.

     

     
  • Handysammelaktion 7a

    Schülerinitiative ist die beste Voraussetzung für gelungene Projekte. Aus dieser Überlegung entstand die Handysammelaktion der Klasse 7a. Handy, Laptop & Co enthalten wertvolle Rohstoffe, die wir schützen und für zukünftige Generationen erhalten müssen. Nur ein kleiner Teil der unbrauchbaren oder defekten Informations- und Kommunikationsgeräte wird heute wiederverwertet, der Rest landet in der Mülltonne oder lagert in der Wohnung.

     

Verwandte Beiträge

Aus Alt mach Neu

Neue, moderne Schließfächer wurden im Schulhaus aufgestellt und ersetzten die alten, grünen Stahlschränke. Die Klasse 6b nutzte die Chance, rettete die Schließfächer und gab...

Feuerwehr erleben

Nach einem zügigen Fußmarsch erreichten die Schüler der Klasse 6a mit ihren beiden Begleitlehrern Stefan Vieira und Stefanie Wolf die Feuerwache Friedrichshafen. Dort erhielten...

Grünes Klassenzimmer

Die beiden erfahrene Umweltpädagoginnen Angelika Eckstein und Sylvia Koß begleiteten eine Woche lang die Schülerinnen und Schüler aus Klassenstufe 6. Im nahe gelegenen Gerbewald...

Lernort Bauernhof

Der Bauernhof ist ein idealer Lernort für Kinder, um Landwirtschaft mit allen Sinnen zu erfahren und der Entfremdung von der bäuerlichen Arbeitsswelt und der...

Schütze Dein Bestes

Auf der Skipiste oder im Radsport ist es inzwischen selbstverständlich, einen Ski- oder Radhelm zu tragen - im Alltag des Straßenverkehrs oder beim Freizeitsport leider noch...

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com