Die Realschule Ailingen hat sich erneut aufgemacht, um verschiedene Wintersportarten zu erleben. Bei bestem Wetter konnten die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klassen verschiedene Sportarten ausprobieren und gemeinsam tolle Erfahrungen sammeln. Der diesjährige Wintersporttag fand am 16. Februar statt.

Das Sportangebot war dabei so groß wie nie. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich fürs Ski- und Snowboardfahren, Rodeln, Schneeschuhwandern, Biathlon, Eislaufen, Schwimmen, Taekwondo und Tischtennis anmelden. Das Angebot ist bewusst breit gewählt, so dass alle eine interessante Sportart erleben können. Außerdem beinhaltet das Angebot immer auch kostenlose Sportaktivitäten. Auch dieses Jahr ging es für die meisten „Wintersportler“ nach Laterns. Obwohl die Schneeverhältnisse nicht optimal waren, hatten alle Teilnehmer sehr großen Spaß. Die wunderschöne Aussicht auf die deutschen, österreichischen und schweizerischen Berge war sensationell, man konnte sogar bis zum Bodensee sehen.

Zum ersten Mal machte sich eine Gruppe von 12 Schülerinnen und Schülern auf den Weg, den Hohen Freschen (2.004m) mit Schneeschuhen zu besteigen. Die „Schneeschuhgeher“ fuhren bereits am Vortag los. Nach einer Bergfahrt mit dem Sessellift wanderten die Schülerinnen und Schüler bis zum Winterraum des Freschen Hauses. Dort musste Schnee geschmolzen werden, damit das Tee- und Nudelwasser abgekocht werden konnte. Am nächsten Morgen ging der Wecker bereits um 5.30 Uhr und die Schülerinnen und Schüler liefen mit Stirnlampen Richtung Gipfel. Auf dem Gipfel erlebten alle den Sonnenaufgang – ein unvergesslicher Moment!

Eine weitere Schülergruppe durfte in Oberstdorf erste Erfahrungen mit dem Biathlonsport sammeln. 15 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen fünf bis acht meldeten sich hierfür an. Der Workshop der Langlaufschule Oberallgäu gliederte sich in zwei Bereiche. Im ersten Teil erlernten die Schülerinnen und Schüler auf spielerische Art die Skatingtechnik. Im zweiten Teil stand der Umgang mit dem Lasergewehr im Vordergrund. Mit angeschnallten Langlaufskiern musste das Zielen mit Diopter und Ringkorn gelernt werden.

Für viele andere Schülerinnen und Schüler war das Eislaufen, welches in der Ravensburger Eissporthalle angeboten wurde, ein toller Einstieg in den Wintersport. Beim Schwimmen, Taekwondo und Tischtennis konnten auch die „Nicht-Wintersportler“ Spaß haben und Neues lernen! Insgesamt war der Wintersporttag ein voller Erfolg, und auch wenn dieser für alle Kolleginnen und Kollegen mit hohem Aufwand verbunden ist, so hat er sich dennoch gelohnt und die Vorfreude auf das nächste Jahr war schon zu spüren!

 

  • Wir nähen Kostüme

    Ein halbes Jahr lang fleißig genäht und gebastelt haben die 6 Mädchen der Kostümnäh-AG. Angefangen mit der Recherche über Fasnetskostüme, über die Planung der Projekte bis hin zur Herstellung zog sich die AG über 5 Monate hinweg.

     

     
  • Werftbesichtigung

    Bei einer Führung durch den Hangar lernte die Technikgruppe von Pascal Kaiser aus Klasse 10 den Zeppelin in seiner Werft hautnah kennen. Die Führung übernimmt für uns Kate Board - unter den 26 Piloten, die weltweit für das Fliegen eines Zeppelin NT ausgebildet worden sind, ist sie eine der wenigen Frauen.

     

     
  • Aktion Gemeinsinn

    Die Stiftung "Aktion Gemeinsinn Ailingen" ist darauf ausgerichtet, Ailinger Familien und Menschen in Notlagen zu helfen. Wenn man sich durch Krankheit, Unglücks- oder gar Todesfall nicht mehr das Nötigste leisten kann hilft sie. Der Erlös des Adventskonzertes der Realschule Ailingen, welches im vergangenen Dezmeber statt fand, geht zu Gunsten dieser Stiftung.

     

     
  • Vorbereitung E5

    Das Projekt „E5 – Alpenüberquerung“ findet 2016 zum 3. Mal statt. Wie schon in den Jahren davor ist das Interesse an diesem besonderen Projekt sehr groß. 20 Schülerinnen und Schüler werden im September 2016 von Oberstdorf nach Meran über die Alpen wandern.

     

     
  • Danksagung an Ehrenamt

    Die Volksbank Friedrichshafen schüttet auch dieses Jahr unter dem Motto "Gemeinsam sind wir stark" für das Ehrenamt 50.000€ aus. In der Fahrzeughalle der Feuerwehr dankte Volksbank-Chef Harald Riehle den Helfern für Ihren Einsatz. Das Projekt „E5 - Abenteuer Alpenüberquerung“ der Realschule Ailingen erhält 500€.

     

     
  • Dido und Æneas

    Dass die Überlieferung um die schöne Helena, deren Entführung durch den stürmischen Prinz Paris, den Sohn des trojanischen Königs Menelaos, den trojanischen Krieg auslöste, ist vielen bekannt. Auch, dass wieder einmal die Götter ihre Hände im Spiel hatten, lässt sich nicht verschweigen. Wie es allerdings nach der Zerstörung Trojas mit dem überlebenden trojanischen Prinzen Æneas weiterging, ist eher weniger bekannt. Eine Lesart der Heldensage schildern die Gesänge des Dichterfürsten der Antike, die Æneis des Vergil.

     

Verwandte Beiträge

JtfO Fußball

Voller Motivation trat unsere Mädels-Mannschaft zum Kreisentscheid der WK III im Zeppelinstadion in Friedrichshafen an. Im ersten Spiel gegen die Mädchen der Graf Soden...

Schule in den Bergen

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Ailingen haben sich erneut aufgemacht, um die Alpen zu bezwingen. Das Projekt „E5 Alpenüberquerung“ hat zum 4. Mal begonnen und wie...

JtfO Handball

Optimistisch traten die Mädels zum Kreisentscheid der WK II in Friedrichshafen an. Mit voller Power ging es in das erste Spiel, welches wir direkt mit 10:6 gegen das BZM Markdorf...

2. Platz bei Beach Days

Vom 20. - 25. Juni 2017 veranstaltete der VfB Friedrichshafen erneut die „Stadtwerk am See Beach Days“. 250 Tonnen Sand verwandelten das Bodenseeufer in eine beeindruckende...

Quali für Landesentscheid

Am 22.06.2017 spielten die Jungen der Wettkampfklasse III (Jahrgängen 2003 – 2005) der Realschule Ailingen und des Gymnasiums Pfullendorf um den Einzug ins Landesfinale für...

JtfO - Handball

Gleich 6 Mannschaften meldete die Realschule Ailingen zu den diesjährigen Jugend trainiert für Olympia - Handball Meisterschaften an. Los ging es am 24.01.2017 für die...

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com