Bereits um 10.00 Uhr starteten wir mit unserem 9-Sitzer in Richtung Stuttgart, sodass wir pünktlich, entsprechend dem Zeitplan, um 13.00 Uhr im „Backstage-Bereich“ des Club Zentral eintrafen. Nachdem alle Bands eingetroffen waren gab es eine kurze Besprechung und anschließend durften wie als erste mit dem Soundcheck starten.

Da wir jedoch als letzte Band ca. 21Uhr unseren Auftritt hatten, war nun noch viel Zeit zu überbrücken. Nachdem unser „Erkundungsteam“ einige Fußbälle auf dem nahe gelegenen Sportplatz gefunden hatte, gingen wir erst einmal eine Runde „kicken“.

18.00 Uhr Start der Liveshows! Natürlich ließen wir es uns nicht entgehen die anderen Bands anzuhören. Abgesehen von einigen Ausnahmen spielten unsere Mitstreiter, die fast alle bereits volljährig waren, ein hohes Niveau mit – zum Teil – professionell anmutenden Liveshows. Zum Einen sahen wir nun unsere eigenen Chancen dahin schwinden, zum Anderen faszinierte uns die Atmosphäre und die grandiose Stimmung vor und auf der Bühne.

21.10 Uhr Hin- und hergerissen zwischen Erwartungsdruck und Euphorie gingen wir als letzter Akt auf die Bühne. Im völligen Bewusstsein hier und heute wohl keine Chance mehr auf ein Weiterkommen zu haben, präsentierten wir einen krachenden Abschluss. Die Stimmung war super, tosender Beifall für unsere Soli und mitsingende Zuschauer vor der Bühne.

Für uns war der Schooljam 2016 eine gute Erfahrung
– wir waren zurecht nominiert
und sind auch zurecht
nicht in die nächste Runde gekommen.

Wir wissen jetzt genau wo unsere Stärken sind und was nötig ist um in diesem Wettbewerb weiter zu kommen. Jetzt freuen wir uns darauf unsere neue, verbesserte Bühnenpräsenz bei den nächsten Auftritten zu manifestieren! Und wer weiß – der nächste Schooljam kommt bestimmt … .

P.S.: Den „Hauptgewinn“ des Abends konnten wir trotzdem für uns verbuchen! Bei der dortigen Verlosung von Fender gewann einer unserer Gitarristen, Tim, eine nagelneue Fender Roadcaster – an dieser Stelle noch vielen Dank an die Glücksfee, unsere Bassistin Lilli.

 

  • Schulhausübernachtung

    Pizzavorberitung und Mitternachts-Völkerballturnier

    Gibt’s denn das: Rund um die Uhr in der Schule, und das auch noch voller Elan und Spaß? Unsere 5b konnte das vom 5. bis zum 6. März 2015 erleben. Neben einem bunten Rahmenprogramm mit viel Möglichkeit zur Mitgestaltung, in dem die Kids ihre Klassen-T-Shirts gestalten, ihre eigene Pizza backen, ein Mitternachts-Völkerballturnier veranstalten und am nächsten Morgen eine einstündige Wanderung auf dem Haldenberg-Rundweg genießen konnten, stand das Erlebnis der Übernachtung an sich und das Vorlesen der Erzählung „Knolle Murphy“ im Mittelpunkt.

     

     
  • Schulband Sound Rebel

    Am Donnerstag, den 11.02.2016 fuhr unsere Schulband Sound Rebel zum Schooljam nach Stuttgart. Die Schulband war von über 100 Bewerbern unter den besten 10 und qualifizierte sich so für diese, erste Ausscheidungsrunde.

     

     
  • Quali für Landesentscheid

    Am 22.06.2017 spielten die Jungen der Wettkampfklasse III (Jahrgängen 2003 – 2005) der Realschule Ailingen und des Gymnasiums Pfullendorf um den Einzug ins Landesfinale für Jugend trainiert für Olympia in Lörrach. Vorangegangen war der Gewinn des RP-Halbfinales gegen Laupheim und Ravensburg.

     

     
  • Überragender Erfolg

    Als amtierende Kreismeister bei "Jugend trainiert für Olympia" lag die Latte für die Fußballer der Realschule Ailingen in der Wettkampfklasse IV dieses Schuljahr extrem hoch. Bereits im Februar begann das "Projekt Titelverteidigung" mit einer Vorrunde, bei der die Jungen der Klassen 5 und 6 ihr Können zeigten und sich eindeutig durchsetzten.

     

     
  • Respekttage an der RSA

    Eine großangelegte Aktion, die alle Klassen betraf: der von der SMV auf der Klausurtagung im Oktober geplante und in den weiteren SMV-Sitzungen „verfeinerte“ „Respekttag“ am Mittwoch 22. Juli und Freitag 24. Juli 2015. In Kooperation mit allen Lehrerinnen und Lehrern der Realschule Ailingen wurde der Kern unseres Leitbildes „Respektvoll und Sozial miteinander arbeiten“ in verschiedenen Darstellungsformen lebendig gemacht.

     

     
  • Chemie Show begeistert

    Der Auftritt der 6 jungen Chemiker Julian, Julia C., Julia S., Luca K., Phillip und Florian aus der Klasse 8a wurde von weißen Nebelschwaden und düsterer Musik begleitet. Dabei versprachen sie, dass die Show weder düster werden würde noch das Publikum Angst zu haben brauche. Wenn man dem begeisterten Publikum nach der Show lauschte, haben sie ihr Versprechen gehalten.

     

Verwandte Beiträge

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com