Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Ailingen haben sich erneut aufgemacht, um die Alpen zu bezwingen. Das Projekt „E5 Alpenüberquerung“ hat zum 3. Mal begonnen und wie schon in den Jahren davor ging es erstmal gemeinsam auf den Pfänder. Bei winterlichen Verhältnissen und ca. 30 cm Neuschnee wanderten 28 Schülerinnen und Schüler letzten Freitag mit vier Begleitpersonen auf den „Hausberg“ am See!

Die Schülerinnen und Schüler fuhren nach der Schule mit dem Zug von Friedrichshafen nach Lochau. Die Jugendlichen zeigten sich sehr motiviert und erreichten nach ca. zwei Stunden die Bergstation und den Gipfel des Pfänders. Das sehr kalte Wetter konnte die gute Stimmung in der Gruppe nicht trüben. Zurück ging es durch tiefverschneite Wälder mit schönstem Blick auf den Bodensee. „Diese Tour ist nicht nur wunderschön, sie ist auch wichtig, damit wir Lehrer die Fitness- und Teamfähigkeit der Schülerinnen und Schüler testen können“, sagt Stefan Vieira, der verantwortliche Lehrer des Projektes. Es werden nämlich nicht alle Jugendliche im nächsten September über die Alpen gehen können. Die Teilnehmerzahl für dieses Abenteuer ist auf maximal 20 Schülerinnen und Schüler begrenzt. Die E5 Anwärter haben sich aber von der besten Seite gezeigt, so dass eine Auswahl der endgültigen Teilnehmergruppe sehr schwer fallen dürfte.

Ein neuer Aspekt der 3. Alpenüberquerung ist die filmische Begleitung des Projektes. „Wir möchten diese spannende Geschichte auf die Leinwand bringen“, erklärt Pascal Kaiser, der verantwortlich für die Filmproduktion ist. Das Filmequipment und die notwendige Ausrüstung für eine erfolgreiche Alpenüberquerung sind sehr umfangreich und teuer. Die Realschule Ailingen ist sehr froh, dass Rosa Hecht und Georg Hecht das Projekt ehrenamtlich unterstützen. Sie waren als Begleitpersonen bei der Pfändertour dabei, wirken in der Organisation des Projektes mit und begleiten die E5 - Gruppe im September von Oberstdorf nach Meran.

Ein weiterer wichtiger Partner für das Projekt ist die Firma Sport Schmidt in Friedrichshafen, die beispielsweise bei der Anschaffung der notwendigen Rucksäcke unterstützt. Trotzdem sucht die Realschule Ailingen noch weitere Sponsoren, um dieses faszinierende Projekt für alle Schülerinnen und Schüler dauerhaft bezahlbar zu machen.

 

  • Probenwoche am GZH

    Nachdem am Sonntag das Graf-Zeppelin-Haus ganz den Bühnenbauern und Technikern gehörte, wurde es ab Montag von den Schauspielern, dem Chor, der Band und den Akrobaten bevölkert. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen dieser intensiven Probenwoche am Graf-Zeppelin-Haus.

     

     
  • Der Frühling kommt

    "Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte…" so begrüßt der beliebte Dichter Eduard Mörike den Frühling in seinem wohl bekanntesten Gedicht. Nach einem langen und düsteren Winter warten alle voller Erwartung auf das Sprießen der ersten Frühlingsboten. Die Tage werden länger, die Amseln begrüßen frühmorgens den Tag und es wird endlich wärmer. Wir warten auf die Überraschungen, die das Frühjahr mit sich bringt.

     

     
  • Gewaltprävention

    In der vergangen Woche suchte Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der achten Klassen nach Konfliktlösungen und zeigte präventive Maßnahmen auf, die Gewalt erst gar nicht entstehen lassen.

     

     
  • Abschlussjahrgang 2017

    Am Dienstagabend entließ Schulleiterin Svenia Bormuth 69 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 in der Ludwig Roos Halle in Ettenkirch offiziell mit dem Realschulabschluss. 15 Schülerinnen und Schüler erhielten einen Preis mit einem Notendurchschnitt besser als 2,0. 17 Schülerinnen und Schüler erhielten ein Lob mit einem Notendurchschnitt besser als 2,5. Lukas Kaiser krönte den Jahrgang als bester Absolvent mit einem Notendurchschnitt von 1,1.

     

     
  • Schulband Sound Rebel

    Am Donnerstag, den 11.02.2016 fuhr unsere Schulband Sound Rebel zum Schooljam nach Stuttgart. Die Schulband war von über 100 Bewerbern unter den besten 10 und qualifizierte sich so für diese, erste Ausscheidungsrunde.

     

     
  • Schule in den Bergen

    Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Ailingen haben sich erneut aufgemacht, um die Alpen zu bezwingen. Das Projekt „E5 Alpenüberquerung“ hat zum 3. Mal begonnen und wie schon in den Jahren davor ging es erstmal gemeinsam auf den Pfänder. Bei winterlichen Verhältnissen und ca. 30 cm Neuschnee wanderten 28 Schülerinnen und Schüler letzten Freitag mit vier Begleitpersonen auf den „Hausberg“ am See!

     

Verwandte Beiträge

Schule in den Bergen

Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Ailingen haben sich erneut aufgemacht, um die Alpen zu bezwingen. Das Projekt „E5 Alpenüberquerung“ hat zum 4. Mal begonnen und wie...

Wintersporttag 2017

Die Realschule Ailingen hat sich erneut aufgemacht, um verschiedene Wintersportarten zu erleben. Bei bestem Wetter konnten die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klassen...

Biathlon in Oberstdorf

Auch beim diesjährigen Wintersporttag konnten die Schüler und Schülerinnen aus unterschiedlichsten Angeboten wählen. Neben Skifahren und Rodeln in Laterns oder einem...

Alpenüberquerung 2016

Mit 20 Schülerinnen und Schüler ging es zum dritten Mal von Oberstdorf nach Meran über die Alpen. Das Projekt „E5 - Abenteuer Alpenüberquerung“ sorgte auch dieses Mal für einige...

Vorbereitung E5

Das Projekt „E5 – Alpenüberquerung“ findet 2016 zum 3. Mal statt. Wie schon in den Jahren davor ist das Interesse an diesem besonderen Projekt sehr groß. 20 Schülerinnen und...

Realschule on Ice

Einige der Kollegen haben in den vergangenen Wochen ihren Sportunterricht genutzt um mit ihren Schülern gemeinsam einen Besondern Ausflug zu machen. Gewappnet mit Schlittschuhen...

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com