Unter diesem Motto wurde am 10. Juli 2015 die Abschlussfeier der Realschulabsolventen des Jahrgangs 2014/15 abgehalten. 62 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 erhielten in einem feierlichen Rahmen in der Ludwig-Roos-Halle in Ettenkrich ihr Abschlusszeugnis. Jahrgangsbester ist Adrian Hoffmann aus der 10a. Er hat einen Durchschnitt von 1,4.

 

Nach einer musikalischen Eröffnung durch die Musikgruppe der Realschule Ailingen unter der Leitung von Musiklehrer Johannes Fuchs, wurde es ernst. Realschulrektor Günther Mau lobte in seiner Rede das Engagement der Eltern und des Kollegiums, die 62 Kandidatinnen und Kandidaten erfolgreich durch die letzten Schuljahre begleitet zu haben. Indem er die Studienfahrt nach Holland als Metapher für das Leben zur Hand nahm, zeigte er auf, dass die große Schleuse nun durchfahren sei. Jetzt ginge es hinaus auf das offene Meer und jeder müsse nun selbst Kurs halten. Dort, wo bisher Lehrer und Eltern das Steuerruder gehalten hätten, müsse nun Eigenverantwortlichkeit bewiesen werden.Es folgten die Ansprachen der Klassenlehrer, die Zeugnisausgaben und Ehrungen der jeweiligen Klassen.

In seiner Rede für die Klasse 10a betonte Klassenlehrer Daniele Lupardi die Bedeutung des Altruismus im Kampf gegen den Egoismus als den Sinn des Seins. Nur wenn man sich vom Egozentrismus lossagen würde und sich von Nächstenliebe leiten ließe, könne es in Zukunft eine bessere Welt geben. Er verglich die Gesellschaft mit einem kranken Patienten, der an „Seinsvergessenheit“ leide und sich zunehmend auf eine Depression hinbewege. „Das Medikament, das ihn aus dieser Situation heilen kann, ist das Dienen in Demut und Liebe“.

Stefan Hofmann, Klassenlehrer der 10b, räumte in seiner Ansprache mit dem Vorurteil der „Horrorklasse“ ein für alle Mal auf. Die zwei nun der Vergangenheit angehörenden Jahre hätten ihn zunehmend zu der Überzeugung geführt, die er in den Worten „ihr wart nicht Horror, sondern klasse!“ zusammenfasste.

Rüdiger Schall, Klassenlehrer der 10c, verglich das Leben mit einer Bergwanderung zum Gipfel des Mount Everest. „Im Moment befindet ihr euch noch auf der Höhe des Pfänders und der Weg zum nächstgelegenen Gipfel des Säntis ist lang und steinig“. Eigenverantwortung und das Akzeptieren des Scheiterns als Weg zum Ziel seien unabdingbare Voraussetzungen, um ein zufriedenes Leben zu führen. Nach den Klassenbeiträgen der drei zehnten Klassen und den Ehrungen der Klassenlehrer, folgte die Würdigung der Schulleitung.

Diese Abschlussfeier war zugleich auch die letzte für Günther Mau, der nach diesem Schuljahr in den Ruhestand geht. Nun ist es an den Schülerinnen und Schülern gelegen, mit der neu erworbenen Freiheit umzugehen und auf ihren je eigenen Wegen die eigene Erfüllung zu finden. Die Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, sowie die Schulleitung der Realschule Ailingen wünschen ihnen auf diesen Wegen alles Gute und Weitsicht.

 

  • Schülern Orientierung geben

    Zum dritten mal fanden nun schon die Orientierungstage für die Schüler/innen der KLassenstufe 9 statt. Wie auch in den vergangenen Jahren durften sie wieder im evangelischen Gemeindehaus Ailingen zu Gast sein. Studenten der PH Weingarten, unter der Leitung erfahrener Mitarbeiter der kirchlichen Jugendarbeit, arbeiteten mit den Neuntklässlern jeweils an einem Tag zusammen.

     

     
  • Partielle Sonnenfinsternis

    Bei optimalen Wetterbedingungen und einem wolkenfreien Himmel verfolgten die Schülerinnen und Schüler der Realschule Ailingenwährend der Hofpausedie teilweise Sonnenfinsternis am Freitag, den 20. März. Ausgestattet mit „SoFi-2015-Brillen“, beobachteten sie das kosmische Schauspiel am Südhimmel. Zuvor wurde per Durchsage des Sekretariats auf die Sicherheitsbestimmungen zum Schutz der Augen hingewiesen.

     

     
  • Historisches Lernen vor Ort

    Am 29. Oktober sind die Klassen 10a und 10b mit ihren Geschichtslehrern Franziska Kley und Christian Bischofberger mit dem Bus zu einer nicht alltäglichen Geschichteexkursion aufgebrochen. Ziel war das ehemalige Konzentrationslager Dachau bei München. Das KZ Dachau ist heute eine Gedenkstätte für den nationalsozialistischen Terror von 1933-1945.

     

     
  • Gewaltprävention

    In der vergangen Woche suchte Kriminalhauptkommissar Peter Köstlinger gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der achten Klassen nach Konfliktlösungen und zeigte präventive Maßnahmen auf, die Gewalt erst gar nicht entstehen lassen.

     

     
  • Schule früher - Schule heute

    Wir schreiben das Jahr 2016 und befinden uns im Klassenzimmer der Klasse 5a. Die Sozial-AG hat an diesem Tag eine schulische Zeitreise der besonderen Art geplant. 12 Senioren und Seniorinnen besuchten uns in der Realschule Ailingen, um herauszufinden, was sich im Schulalltag tatsächlich seit ihrer Schulzeit verändert hat.

     

     
  • ZUMBA meets Schulsport

    Vergangene Woche wurde das Fitnessstudio kurzer Hand in die Rotachhalle verlegt. Jahrgangs- und klassenübergreifend bekamen mehrere Mädchensportgruppen eine Schnupperstunde Zumba. Zumba ist eine Mischung aus Aerobic und überwiegend lateinamerikanischen Tanzelementen.

     

Verwandte Beiträge

Einschulung Klasse 5

Am Dienstag, 12.09.2017 war es endlich soweit – Schulleiterin Svenia Bormuth begrüßte mit den Klassenlehrern Johannes Fuchs und Pascal Kaiser 54 neue Schülerinnen und Schüler an...

Abschlussjahrgang 2017

Am Dienstagabend entließ Schulleiterin Svenia Bormuth 69 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 in der Ludwig Roos Halle in Ettenkirch offiziell mit dem...

Feierliche Eröffnung

Am Samstag, den 04.02.2017, luden Oberbürgermeister Andreas Brand und Ortsvorsteher Georg Schellinger Gäste aus Gemeinde- und Ortschaftsrat, der Stadtverwaltung, sowie Vertreter...

Segelschullandheim 9

Vom 12.06.2016 bis zum 17.06.2016 verbrachte die Klassenstufe 9 der Realschule Ailingen ihr Segelschullandheim auf dem Wattenmeer. Die Segeltour begann im Heimathafen Harlingen...

Schülerzeitung der 7c

Vom 2. bis 6. März 2015 entstand die Schülerzeitung der Klasse 7c. Herr Bischofberger, Frau Grismar und Frau Golombek-Pflug betreuten das Vorhaben, das im Rahmen des...

Partielle Sonnenfinsternis

Bei optimalen Wetterbedingungen und einem wolkenfreien Himmel verfolgten die Schülerinnen und Schüler der Realschule Ailingenwährend der Hofpausedie teilweise Sonnenfinsternis am...

JSN Megazine template designed by JoomlaShine.com